Homebanking

warning: fread(): Length parameter must be greater than 0 in /var/www/elchs-kramkiste.de/lapurd/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 19.

ReinerSCT cyberJack secoder, OpenSuse 11.0 64-bit und MoneyPlex 2007

Stand: 19.06.2009
System: OpenSuse 11.0, 64-Bit

Ich wollte meinen Kobil HBCI-Kartenleser ("kernel: KOBIL B1 PRO / KAAN PRO detected") gegen einen anderen Kartenleser austauschen, da dieser für mich ein großes Problem hatte. Es ist ein serielles Gerät, das auf USB adaptiert wird und von Linux als /dev/ttyUSBX erkannt wird. Und genau dieses "X" bereitete mir Probleme, denn ich betreibe noch 2 andere serielle Geräte mittels eines Seriell2USB-Adapters. Ob der Kobil nun als ttyUSB0, 1 oder 2 erkannt wurde, hing von der Reihenfolge des Anstöpselns ab bzw. war imho Zufall, wenn mehr als 1 solches Gerät beim Booten des PCs erkannt wurde. Damit war die Online-Banking-Software MoneyPlex, Vers. 2007 (MP2K7), die ich für HBCI nutzte, nicht betreibbar. Also suchte ich ein reines USB-Gerät und mir wurde der Chipkartenleser cyberJack secoder von Reiner-SCT nahe gelegt.

Hier meine Erfahrungen bei der Inbetriebnahme diese Readers:

MoneyPlex 2007 übertragen von OpenSuse 10.2 auf OpenSuse 11.0

Auch hier tritt wieder das Problem mit den Rechten auf /dev/ttyUSBX auf (wenn man denn einen Kartenleser - hier Kobil Pro USB mit eigener Tastatur - einsetzt). Entweder setzt man die Rechte auf das Device mittels chmod a+rw /dev/ttyUSBX entsprechend oder weist dem Benutzer per Yast2 die Gruppe "uucp" zu, da diese neben dem Eigentümer root die Schreib- und Leserechte besitzt.

MoneyPlex übertragen von SUSE Linux 10.0 auf Open Suse 10.2

MoneyPlex 2007 von Matrica war auf einem Suse 10.0 System installiert. Nachdem ich mir auf einem neuen PC OpenSuse 10.2 in der 64-Bit-Ausgabe eingerichtet hatte, stand nun der Umzug der MoneyPlex-Anwendung an. Ich wollte aber nicht nur die Daten überführen, sondern alle Einstellungen usw.

HBCI-Banking

Ich habe heute meine ersten Gehversuche mit HBCI-Banking gemacht. Gescheitert bin ich bei der Angabe der URL zum HBCI-Banking (der sogenannten "HBCI-URL") meiner Hausbank in der Konfiguration der MoneyPlex-Software. Ich werde mir also morgen erst mal weitere Informationen von meiner Hausbank (Stadtsparkasse) einholen müssen. Googlen brachte leider auch keine Erleuchtung.

Inhalt abgleichen