Casio LK-215 Keyboard und MIDI unter OpenSuse 11.0

warning: fread(): Length parameter must be greater than 0 in /var/www/elchs-kramkiste.de/lapurd/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 19.

Ich habe mir ein Keyboard (Casio LK-215) zugelegt. Wichtig waren mir dabei u.a. die anschlagdynamischen Tasten, da ich mich mehr dem ("lautlosen" - also Kopfhörer angesagt - ) Klavier- bzw. Piano-Spielen nähern wollte. Neugierig war ich, ob ich dessen USB-MIDI-Port auch unter Linux betreiben / ansprechen konnte.

Ohne angestöpseltes LK-215 kommt:

Tux2-3:~ # lsusb
Bus 002 Device 004: ID 11b0:6148 ATECH FLASH TECHNOLOGY 
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 002: ID 18ef:e006                              
Bus 001 Device 003: ID 0711:0230 Magic Control Technology Corp. MCT-232 Serial Port
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub

und per

tail -f /var/log/messages

kam

Jan 26 11:40:35 Tux2-3 kernel: hub 2-0:1.0: unable to enumerate USB device on port 8
Jan 26 11:40:36 Tux2-3 kernel: usb 1-8: new full speed USB device using ohci_hcd and address 5
Jan 26 11:40:36 Tux2-3 kernel: usb 1-8: configuration #1 chosen from 1 choice
Jan 26 11:40:36 Tux2-3 kernel: usb 1-8: New USB device found, idVendor=07cf, idProduct=6802
Jan 26 11:40:36 Tux2-3 kernel: usb 1-8: New USB device strings: Mfr=0, Product=0, SerialNumber=0

stecke ich nun das Keyboard an, bringt:

Tux2-3:~ # lsusb
Bus 002 Device 004: ID 11b0:6148 ATECH FLASH TECHNOLOGY 
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 005: ID 07cf:6802 Casio Computer Co., Ltd MIDI Keyboard
Bus 001 Device 002: ID 18ef:e006                                      
Bus 001 Device 003: ID 0711:0230 Magic Control Technology Corp. MCT-232 Serial Port
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub 

und in den System-Logs (tail -f /var/log/messages) steht nun auch etwas mehr

Jan 14 21:50:58 Tux2-3 kernel: hub 2-0:1.0: unable to enumerate USB device on port 7
Jan 14 21:50:59 Tux2-3 kernel: usb 1-7: new full speed USB device using ohci_hcd and address 4
Jan 14 21:50:59 Tux2-3 kernel: usb 1-7: configuration #1 chosen from 1 choice
Jan 14 21:50:59 Tux2-3 kernel: usb 1-7: New USB device found, idVendor=07cf, idProduct=6802
Jan 14 21:50:59 Tux2-3 kernel: usb 1-7: New USB device strings: Mfr=0, Product=0, SerialNumber=0
Jan 14 21:50:59 Tux2-3 kernel: usbcore: registered new interface driver snd-usb-audio

Kommen diese Meldungen nicht, sollte man

modprobe snd_usb_audio

in einer root-Konsole eingeben und das Casio LK-215 neu verbinden.

Bei mir läuft es also und in rosegarden muss man "nur noch" die MIDI-I/O-Geräte entsprechend anpassen auf

20:0 Keyboard MIDI 1 (duplex)

unter "Studio / MIDI-Geräte verwalten / Vorschau abspielen" und "... / Abspielgeräte", dann klappt auch die Wiedergabe von MIDI-Dateien über das Casio-Keyboard. Das mit der MIDI-Aufnahme klappt übrigens auch (jetzt kann ich meine "Total-Beginners-Versuche" dokumentieren ;-) ), wenn man die richtige Konfiguration in rosegarden anwählt.

Ein kleiner Nachteil des Casio LK-215 ist der Verlust sämtlicher Einstellungen beim Ausschalten / StandBy. Beim Einschalten des Standby-Modus werden zudem beliebige Einstellungen für das eingestellte Instrument gesetzt. Ob andere Keyboards (des gleichen Herstellers oder Andere) sich ähnlich verhalten, kann ich nicht sagen. Ich glaube nur, dass ein kleiner, nicht flüchtiger Speicher (ähnlich einer SD-Karte) hier besser gewesen wäre. Zudem lässt sich die Lautstärke des internen Metronoms nicht separat regeln, so dass (nach meinem Empfinden) dieses bei Erhöhung der Spiellautstärke zu deutlich in den Vordergrund tritt.

Und immer daran denken: MIDI ist kein Datei-Format, sondern eine Schnittstelle.