Kopieren bzw. Backup auf externe Festplatte funktioniert nicht

warning: fread(): Length parameter must be greater than 0 in /var/www/elchs-kramkiste.de/lapurd/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 19.

Ich wollte ein Backup mehrerer Festplattenpartitionen auf eine 750 GByte große Samsung HD753LJ S-ATA HDD machen, die mit einem USB 2.0 to SATA 150-Adapter (Manhattan, Typ L, Modell 205078) an der USB-Schnittstelle eines Asus M2N32-SLI DELUXE angeschlossen war. Unter Windows XP Prof., SP 2, diese Festplatte in der Gerätekonfiguration initialisiert, eine große primäre Partition erstellt und anschließend per Schnellformatierung formatiert.

Nachdem dieser Vorgang als abgeschlossen angezeigt wurde, habe ich den Batch-Job, der die zu sichernden Festplatten einzeln per xcopy-Befehl auf die Backup-Platte kopieren sollte, gestartet. Nach einiger Zeit häuften sich die Fehlermeldungen, dass einzelne Dateien nicht kopiert werden können. "Festplatte voll" war auszuschließen, denn es waren erst 86 GByte geschrieben worden. Die Quell-Laufwerke waren auch vollständig ansprechbar.

In der Ereignisanzeige gab es aber Hinweise auf Schreibfehler auf das Device 6, welches bei mir die externe Festplatte darstellte.

Also eine andere Festplatte gleichen Typs angeschlossen, diesmal aber die normale Formatierung durchgeführt. Diese lief auch bis 100 % durch (nachdem anfangs einige Klackgeräusche zu hören waren. Bei 100 % blieb die Fortschrittsanzeige dann stehen und einige Minuten später kam der Hinweis, dass die Formatierung nicht durchgeführt werden konnte.

Nun hatte ich die Faxen dicke, das PC-Gehäuse aufgeschraubt und eine weitere Festplatte gleichen Typs direkt mit einem S-ATA-Port auf dem Motherboard und Strom aus dem PC-Netzteil verbunden (vorher über Adapter-Netzteil). Wieder die normale Formatierung angestoßen. Dies dauerte jetzt erheblich länger und war letztendlich auch erfolgreich.

Wie es scheint, kann ich auf externe Massenspeicher dieser Größe per USB keine ordnungsgemäße Formatierung durchführen, was in der Folge dann zu den aufgetretenen Fehlern führt (was ein Trugschluss war, siehe unten!). Ob es nun an der Festplatten-/USB-Adapter-Kombination oder fehlenden Treibern bzw. XP-Patches liegt, kann ich im Moment nicht sagen, denn ich muss erst mal das Backup machen.

Sobald ich neue / weitere Erkenntnisse habe, werde ich diese hier nachtragen ...

Und weiter: Nach erfolgreichem Backup habe ich dann mal versucht, die anfangs benutzten Festplatten ebenfalls direkt an der Onboard-S-ATA-Schnittstelle zu betreiben. Eine wurde vom BIOS (beim booten) erst gar nicht erkannt (sie lief auch nicht an), die andere machte während der Formatierungsversuche deutlich vernehmbare Klickgeräusche und eine Formatierung war nicht möglich. Diese beiden Festplatten gingen dann an den Lieferanten zurück. Es lag also letztlich an defekten Festplatten (welche ganz neu waren, gleiche Lieferung).