System-Ressourcen bei akutem Bedarf frei geben

warning: fread(): Length parameter must be greater than 0 in /var/www/elchs-kramkiste.de/lapurd/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 19.

Falls Sie ab und an mit Ihrem PC auch spielen oder Anwendungen fahren, für die möglichst viel Ressourcen verfügbar sein sollten, Sie aber andererseits im Hintergrund Prozesse und Anwendungen laufen haben, die z.B. die Sicherheit Ihres Systems gewährleisten (Virenscanner, CD-Emulatoren/Dämonen usw.) sollen, könnten Sie diese für die Zeit des Spielens abschalten. Statt jetzt mühsam alle Dienste und Prozesse händisch über msconfig oder den Workstation-Manager abzuschalten, besteht auch die Möglichkeit, alle diese Sachen über eine Batch-Datei bei Bedarf in einem Rutsch und nur zeitlich befristet zu beenden.

Neben dem XP-eigenen Tool "net" sollten Sie sich auch noch die pstools von SysInternals besorgen, denn mit "net" können Sie nur Dienste aber keine AutoRun-Programme beenden. Wie diese AutoRun-Programme heißen, können Sie mit dem Tool AutoRuns, ebenfalls von SysInternals, feststellen.

Schreiben Sie sich mit einem Texteditor (Note- oder WordPad) eine Batch-Datei (Endung *.bat oder *.cmd), welche Sie sich auf den Desktop legen oder dorthin verknüpfen. Der Inhalt dieser Batch-Datei könnte z.B. wie folgt aussehen:

Echo Off
REM *******************************************************
REM * Unnötige / hinderliche Dienste für Games und andere *
REM * Ressourcen-fressende Anwendungen beenden, um das    *
REM * System schneller zu machen (z.B. VirenScanner usw.  *
REM *******************************************************
net stop "AVG7 Update Service"
net stop "AVG7 Alert Manager Server"
net stop "VMware Authorization Service"
net stop "VMware DHCP Service"
net stop "VMware NAT Service"
net stop "VMware Virtual Mount Manager Extended"
REM * pskill aus den pstools von sysinternals.com zum
REM * stoppen von beliebigen Prozessen, also auch Programmen.
REM * pskill muss in einem Verzeichnis des PATH-Environments 
REM * sein oder direkt mit Angabe des Pfades gestartet werden.
d:\tools\pstools\pskill avgemc.exe
d:\tools\pstools\pskill avgcc.exe
d:\tools\pstools\pskill daemon.exe
pause

Welche Dienste und / oder Prozesse bzw. Anwendungen Sie beenden können, hängt natürlich von Ihrem System ab.

Ein einfacher (Doppel-)Klick auf das entsprechende Desktop-Icon reicht aber zukünftig aus, um so viel wie möglich an Speicher und Performance für Ihre Anwendung freizuschaufeln. Beim nächsten Systemstart sind die Dienste / Prozesse wieder aktiv bzw. verfügbar. Alternativ können Sie sich auch eine zweite Batch-Datei schreiben, die alle gestoppten Sachen wieder startet.