OpenSUSE 11.4 - Firefox 4.0.1 baut Seiten sehr langsam auf

warning: fread(): Length parameter must be greater than 0 in /var/www/elchs-kramkiste.de/lapurd/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 19.

Auf einem neu installierten OpenSUSE 11.4 System mit Firefox (FF) 4.0.1 stellte ich - im direkten Vergleich zu einem baugleichen PC mit OpenSUSE 11.0 und FireFox 3.6.10 - einen sehr langsamen Seitenaufbau fest. In der Statuszeile waren die Anzeigen der Namensabfragen (DNS) und andere Statusmeldungen immer sekundenlang sichtbar.

Das ganze passierte auch bei einem Neuladen (F5) bzw. Aktualisieren von Seiten. War die Verbindung einmal da und die Seite komplett geladen, lief alles in normalem Tempo. Erst vermutete ich den neuen FF4 als Ursache, aber als ich auf anderen Systemen mit dem FF4 diese Probleme nicht hatte, musste es etwas anderes sein.

Ursache des Problems war - bei mir - das aktive IPv6-Protokoll (unter Yast / Netzwerkgeräte / Netzwerkeinstellungen / Globale Optionen). Obwohl die Netzwerkverbindung per "NetworkManager" verwaltet wurde, brachte eine Deaktivierung von IPv6 eine Normalisierung der Seitenaufrufe per FF4. Ein Systemneustart war - trotz anders lautender Meldung von Yast - nicht erforderlich. Auch der FF musste nicht neu gestartet werden.

Nachtrag: Es kann durchaus sein, dass IPv6 als solches nicht das Problem ist, aber da mein DSL-Router dieses Protokoll nicht unterstützt (einige der besuchten Webseiten aber schon), liegt der Grund evtl. letztlich an diesem. Ich kann aber keinen Gegentest machen, da ich keinen IPv6-fähigen Router im Zugriff habe.