Nudelauflauf mit Pfifferlingen - einfach und schmackhaft

warning: fread(): Length parameter must be greater than 0 in /var/www/elchs-kramkiste.de/lapurd/includes/common.inc(1695) : eval()'d code on line 19.

Vorbereitungszeit: ca. 10 - 15 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 gr. kurze Röhren-Nudeln (z.B. "Barilla" Piccolini, No. 66, oder Maccheroni, No. 44) aus 100 % Hartweizen
  • 3 Eier
  • 100 ml Sahne oder alternativ 200 ml Creme Fine (c) (zum Kochen)
  • 300 - 400 gr. gekochten Schinken (in Scheiben)
  • ca. 60 - 80 gr. frisch geriebener Parmesan
  • 2 Bd. oder 6 - 8 Stangen Lauch- bzw. Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine Dose bzw. ein kleines Glas Pfifferlinge (ohne Flüssigkeit), Abtropfgewicht ca. 155 gr.
  • Meersalz
  • frisch gemahlener bunter Pfeffer
  • Olivenöl
  • evtl. 8-Kräuter-Mischung (aus dem Tiefkühlregal (siehe unten) )
  • Ausreichend Nudelwasser mit reichlich Salz aufsetzen und zum Kochen bringen.
    Lauchzwiebeln säubern und in kleine Scheiben schneiden, Schinken in kleine Würfel schneiden. Pfifferlinge abgießen und klein schneiden (nicht quetschen). Parmesankäse reiben. Im kochenden Wasser die Nudeln aufsetzen und nach Anleitung fast al dente zubereiten.

    Herd auf ca. 185° C (Umluft) vorheizen.

    In einer Pfanne Öl erhitzen, die Pilze anschmoren (1 - 2 Minuten). Hitze etwas verringern, Zwiebeln dazu, nochmals ca. 2 Minuten schmoren. Schinken untermengen und alles nochmals 2 - 3 Minuten schmoren. Salzen und Pfeffern.

    In der Zwischenzeit die Eier in einer Schüssel aufschlagen, verquirlen, Sahne oder Creme Fine dazu, gut salzen und pfeffern. Parmesankäse (und evtl. Kräutermischung, siehe unten) unterrühren.

    Die fertigen Nudeln abgießen, in eine ausreichend große und mit Öl eingefettete Auflaufform schütten, den Inhalt der Pfanne zufügen und unterheben. Anschließend die Ei-/Käse-/Sahne-Mischung darüber verteilen und unterrühren.

    Deckel auf die Auflaufform und diese für ca. 10 Minuten in den Backofen schieben. Danach den Deckel entfernen und für weitere 10 Minuten ohne Deckel aufbacken lassen. Bei kürzerer Backzeit ist die Eimasse nicht ausreichend gestockt.

    Sofort servieren und schmecken lassen.

    Guten Appetit!

    Hinweise:

  • Ich bevorzuge Creme Fine, da diese (für mich) leichter verträglich ist.
  • Man kann der Ei- / Sahne- / Käsemischung auch noch z.B. 2 - 4 TL Pesto a la Genovesa oder Basilikum Pesto hinzufügen
  • Trotz des Einfettens der Auflaufform backt das Ei an, aber mit Einweichen geht das dann wieder sauber.
  • An Pfifferlingen kann es evtl. etwas mehr sein.
  • Barilla-Nudeln sind kein Muss bzw. keine Empfehlung meinerseits. Es gibt genügend alternative und ebenso gute Nudelhersteller. Hauptsache, es sind eben kurze Röhrennudeln (es gehen aber z.B. auch Spiralnudeln).
  • Da ich gerne etwas experimentiere: Die Zugabe einer 8-Kräuter-Mischung aus dem Tiefkühlregal (Größe ca. 1,5 x 1,5 cm aus der kleinen Packung) in die Ei/Sahne/Käsemischung benannte meine Familie als "frischer schmeckend" und "ab sofort immer so".